Hiermit wird die Liste der Domains konfiguriert, auf denen durch Safe Browsing keine Warnungen ausgelöst werden.

Wenn die Richtlinie aktiviert ist, vertraut Safe Browsing den Domains, die Sie festlegen. Es findet keine Prüfung auf gefährliche Ressourcen wie Phishing, Malware oder unerwünschte Software statt. Es findet keine Prüfung von in diesen Domains gehosteten Downloads durch den Downloadschutzdienst statt. Eine Wiederverwendung von Passwörtern wird nicht durch den Passwortschutzdienst geprüft.

Wenn diese Richtlinie nicht konfiguriert ist, wird der Safe Browsing-Standardschutz auf alle Ressourcen angewendet.

Unter Microsoft® Windows® steht diese Funktion nur bei Instanzen zur Verfügung, die Teil einer Microsoft® Active Directory®-Domain sind, auf denen Windows 10 Pro läuft oder die über Chrome Browser Cloud Management verwaltet werden. Unter macOS steht diese Funktion nur bei Instanzen zur Verfügung, die über die Mobilgeräteverwaltung verwaltet werden oder per MCX mit einer Domain verbunden sind.

Beispielwert

mydomain.com
myuniversity.edu

Unterstützt auf: Microsoft Windows 7 oder höher

Hiermit wird die Liste der Domains konfiguriert, auf denen durch Safe Browsing keine Warnungen ausgelöst werden.

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\Chrome\SafeBrowsingAllowlistDomains
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

chrome.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)