Rechtschreibprüfung aktivieren

Wenn diese Richtlinie nicht konfiguriert ist, kann der Nutzer die Rechtschreibprüfung in den Spracheinstellungen aktivieren oder deaktivieren.

Wird sie auf "true" festgelegt, ist die Rechtschreibprüfung aktiviert und kann nicht vom Nutzer deaktiviert werden. Unter Microsoft® Windows, Google Chrome OS und Linux können die Sprachen für die Rechtschreibprüfung einzeln aktiviert und deaktiviert werden. Dadurch hat der Nutzer die Möglichkeit, die Rechtschreibprüfung durch Deaktivieren aller Sprachen auszuschalten. Soll diese Möglichkeit nicht zur Verfügung stehen, kann die Richtlinie "SpellcheckLanguage" genutzt werden, um die Aktivierung bestimmter Sprachen für die Rechtschreibprüfung zu erzwingen.

Wird diese Richtlinie auf "false" gesetzt, ist die Rechtschreibprüfung deaktiviert und der Nutzer kann sie nicht aktivieren. Die Richtlinien "SpellcheckLanguage" und "SpellcheckLanguageBlacklist" haben keine Auswirkungen, wenn diese Richtlinie auf "false" eingestellt ist.

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7 oder Windows Server 2008

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\Chrome
Value NameSpellcheckEnabled
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

chrome.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)