Websites, die unter keinen Umständen einen Browserwechsel auslösen sollten.

Anhand dieser Richtlinie wird die Liste der Websites verwaltet, die unter keinen Umständen einen Browserwechsel auslösen.

Diese Liste kann auch über die Richtlinie "BrowserSwitcherExternalGreylistUrl" ergänzt werden.

Wenn die Richtlinie nicht konfiguriert ist, werden der Liste keine Websites hinzugefügt.

Wenn die Richtlinie konfiguriert ist, wird jedes Element als Regel angesehen, ähnlich wie bei der Richtlinie "BrowserSwitcherUrlList". Die Logik ist jedoch umgedreht: Wenn es eine Übereinstimmung mit der Regel gibt, wird kein alternativer Browser geöffnet.

Im Gegensatz zu "BrowserSwitcherUrlList" gelten die Regeln in beide Richtungen. Wenn das Internet Explorer-Add-in also vorhanden und aktiviert ist, wird damit auch gesteuert, ob Internet Explorer diese URLs in Google Chrome öffnen soll.

Beispielwert

ie.com
!open-in-chrome.ie.com
foobar.com/ie-only/

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7 oder Windows Server 2008

Websites, die unter keinen Umständen einen Browserwechsel auslösen sollten.

Registry HiveHKEY_LOCAL_MACHINE or HKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\Chrome\BrowserSwitcherUrlGreylist
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

chrome.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)